Die Violinistin Hélène Schmitt ist der Star des diesjährigen Stiftungskonzerts der Händel-Festspiele. Zahlreiche Auszeichnungen durch internationale Musikpreise sprechen für sich: Als renommierte Barockgeigerin begeistert sie ihr Publikum weltweit. Beim Stiftungskonzert am Sonntag, 21. Mai 2017 entführte Hélène Schmitt die Musikliebhaber in Göttingen in die unvergleichliche Welt der Barockmusik.

Das Stiftungskonzert findet jährlich im Rahmen der Händel-Festspiele statt. Mit der Künstlerin Hélène Schmitt ist es in diesem Jahr gelungen, das Stiftungskonzert hochkarätig zu besetzen und einen besonderen Akzent im Festspielprogramm zu setzen. Das Stiftungskonzert ist eine explizit durch die Konzertpaten der Stiftung realisierte Veranstaltung der Festspiele.

Die Stiftung Internationale Händel-Festspiele Göttingen dankt den Konzertpaten des Stiftungskonzerts 2017:

Dr. Wolfgang und Regine Elias

Sigrid Jacobi

Renate Lehrke-Pinnow

Monika Schmidt-Dold

Datum: 21. Mai 2017, 11.00 Uhr
Ort: Aula der Universität, Göttingen
Hélène Schmitt
Violine

Rolf Lislevand
Theorbe

François Guerrier
Cembalo, Orgel

Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1713)
Sonate Nr. 1 d-Moll „Die Verkündigung“ (C. 90)
für Violine und Basso continuo
Praeludium – Variatio – Aria allegro – Variatio – Adagio – Finale

Sonate Nr. 4 d-Moll „Christi Darstellung im Tempel“ (C. 93)
für Violine und Basso continuo
Ciacona – Adagio – Presto – Adagio

Johann Jakob Froberger (1616–1667)
Lamentation faite sur la mort très douloureuse de Sa Majesté Impériale, Ferdinand le troisième
für Cembalo solo

Heinrich Ignaz Franz Biber
Sonate Nr. 10 g-Moll „Die Kreuzigung“ (C. 99)
für Violine und Basso continuo
Praeludium – Aria – Variatio – Adagio

Pause

Sonate Nr. 9 a-Moll „Die Kreuztragung“ (C. 98)
für Violine und Basso continuo
Sonata – Courente – Double – Finale

Girolamo Kapsberger (1580-1651)
Passacaglia del quarto libro d’intavolatura di chitarrone
für Theorbe solo

Heinrich Ignaz Franz Biber
Sonate Nr. 14 D-Dur „Himmelfahrt Mariä“ (C. 103)
für Violine und Basso continuo
(ohne Bezeichnung) – Grave – Adagio – Aria – Aria – Guigue

Sonate Nr. 16 g-Moll „Der Schutzengel“ (C. 105)
Passagalia für Violine solo
Passagalia – Adagio – Allegro – Adagio